Artikel über ‘ Medienprävention ’

Eltern drücken die Schulbank

28.02.2013
Von
Eltern drücken die Schulbank

Elternabende an Schulen zum Thema Medien, so lassen es die Anfragen an das Projekt Jugendmedienschutz vermuten, stehen hoch im Kurs. Initiiert von Elternpflegschaften oder einzelnen Lehrern, die den Bedarf der Eltern, manchmal auch ihre Hilflosigkeit bei dem Thema aufgreifen. Seltener, aber mit steigender Tendenz, sind Elternabende in Schulen konzeptionell in das medienpräventive Konzept der...

Weiter »

Was ist exzessiver Medienkonsum?

14.03.2012
Von
Was ist exzessiver Medienkonsum?

Familienministerin Kristina Schröder hat gestern eine vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Auftrag gegebene Studie der Universität Hamburg zur familiären Medienerziehung in Berlin vorgestellt. “Frühe Medienerziehung kann vor exzessiver Mediennutzung schützen”, fasst Schröder die Kernaussage der Studie zusammen. Dabei bleibt unklar, was als “exzessive Mediennutzung” überhaupt gilt. Im Rahmen der Studie...

Weiter »

Opfer, Schlampe, Hurensohn…

19.01.2012
Von
Opfer, Schlampe, Hurensohn…

Die Seite Handysektor gibt kleine Comic-Flyer zu Themen wie Pornografie, Respekt und Privatsphäre im Netz heraus. Der neue Comic-Flyer “Opfer, Schlampe, Hurensohn. Gegen Mobbing.” thematisiert Cybermobbing aus der Opferperspektive. Das Material soll zur Auseinandersetzung möglicher Mobbing-Opfer mit der eigenen Situation führen, ihnen Wege aufzeigen, über die sie Hilfe finden können, und sie ermutigen, sich nahestehenden Personen...

Weiter »

Das Ende steht bevor

05.01.2012
Von
Das Ende steht bevor

Wir haben es in unseren Präventions-Workshops mit Schülern schon lange gemerkt. Die VZ-Netzwerke siechen ihrem Ende entgegen. Fanden wir in den Jahren 2009 und 2010 Schüler noch insbesondere in schuelerVZ aktiv und vertreten, verlor das Schüler-Netz in 2011 an Bedeutung. Schüler pflegen ihre Profile nicht mehr, teilen der Schüler-Welt nicht mehr mit, dass sie...

Weiter »

Neues Modul: Facebook für Minderjährige

03.01.2012
Von
Neues Modul: Facebook für Minderjährige

Facebook ist für Jugendliche ab 14 Jahren das beliebteste soziale Netzwerk. So die Ergebnisse der JIM-StudieW 2011. Andere soziale Netzwerke wie schuelerVZ oder “Wer kennt wen?” sind damit um Längen abgehängt. Was viele nicht wissen ist, dass Facebook in den Privatsphäre-Einstellungen von Minderjährigen Unterschiede macht im Vergleich zu den Profilen Erwachsener. Eine öffentliche Statusmeldung...

Weiter »